Englisch

Englisch als Weltverkehrssprache ist in fast allen Lebensbereichen gegenwärtig: im privaten Bereich sind Kenntnisse bei Reisen im Ausland oder bei der Freizeitgestaltung (englische Literatur, Filme im Original, Computerspielen) hilfreich. Auch in deutschen Hochschulstudiengängen werden Vorlesungen auf Englisch gehalten und Arbeiten in Englisch verfasst. In vielen Berufen sind zumindest grundlegende Kenntnisse erforderlich, sei es im Umgang mit Kunden oder in der internen Kommunikation, die vor allem in international tätigen Firmen mündlich wie schriftlich auf Englisch stattfindet.

Um die Teilhabe in diesen Bereichen zu ermöglichen und verbessern, führt der Englischunterricht in der Oberstufe führt die Vermittlung der kommunikativen Kompetenz und der interkulturellen Handlungsfähigkeit die in der Unter- und Mittelstufe grundgelegt wurden, fort.

Kurz gesagt, wir möchten gerne die Freude und den Spaß, sich in einer Fremdsprache in einer Vielzahl von Situationen verständigen zu können, weitergeben.

Themenbereiche (EF bis Q2):

  • Lebensentwürfe, Studium, Ausbildung, Beruf international – Englisch als Verkehrssprache;
  • Das Vereinigte Königreich im 21. Jahrhundert – Selbstverständnis zwischen Tradition und Wandel;
  • Amerikanischer Traum – Visionen und Lebenswirklichkeiten in den USA;
  • Postkolonialismus – Lebenswirklichkeiten in einem weiteren anglophonen Kulturraum;
  • Medien in ihrer Bedeutung für den Einzelnen und die Gesellschaft;
  • Chancen und Risiken der Globalisierung;

Auch in der Oberstufe wird an den Prinzipien der Methodenvielfalt und wechselnden Arbeitsformen festgehalten. Die Schüler arbeiten nun zunehmend selbständiger und setzten sich mit verschiedenen Darstellungsformen auseinander. Zu diesen gehören schriftliche Texte (Sachtexte, Zeitungsartikel, Romane, Dramen, Gedichte), aber auch Hörtexte und Videos.

Die Auseinandersetzung findet in Form von Unterrichtsgespräch, Partner- und Gruppenarbeit wie auch in Einzelarbeit statt.

Unterrichtssprache und zugleich Unterrichtsinhalt ist Englisch. Der Unterricht findet möglichst einsprachig auf Englisch statt.

Zu Beginn der Oberstufe (Einführungsphase) besuchen zunächst alle Schülerinnen und Schüler gemeinsame Englisch-Kurse bevor sie sich für die Qualifikationsphase, gemäß ihrer Leistungen und ihres Interesses, für einen Grundkurs (3-stündig) oder einen Leistungskurs (5-stündig) entscheiden.

In der Einführungsphase werden neben den Themenbereichen wesentliche Grammatikthemen wiederholt und vertieft, ebenso wie der Umgang mit verschiedenen Textsorten und das Verfassen von mündlichen und schriftlichen Äußerungen. Die Erarbeitung von Vokabeln erfolgt zunehmend selbstständiger.

Um etwaigen Defiziten im Fach Englisch und damit einhergehender Frustration entgegenzuwirken, wird im 11. und im 12. Jahrgang ein 2-stündiger Englisch-Vertiefungskurs (VK) angeboten, der bei den Schülern Interesse am Fach neben dem Lehrplan wecken und neue Motivation schaffen soll.

In der Qualifikationsphase steht neben der Kommunikationsfähigkeit auch die intensive Beschäftigung mit Texten und Themen im Fokus, Voraussetzung dafür ist die Bereitschaft, sich in Themen einzuarbeiten und sich auf Englisch zu diesen äußern. Dazu gehört auch, selbstständig Texte zu erarbeiten und zu analysieren.